Lesezeichen “Ozean”

  • von
Lesezeichen Ozean

Heute präsentiere ich dir zwei Lesezeichen im Stil des rauen Meeres und mit Ozean-Flair.
Hier handelt es sich um zwei Mixed Media Projekte und ich zeige dir, wie ich diese gemacht habe.

Zuerst habe ich auf Aquarellpapier eine Schablone mit dem Anker-Motiv aufgelegt und darüber unterschiedliche Farben Distress Spray Stain aufgesprüht. Bei diesem Medium handelt es sich um flüssige Stempelfarben in kleinen Sprühflaschen.
Bei dem roten Papier habe ich die Farben “Candied Apple”, “Trwisted Citron” und “Ground Espresso” verwendet. Solange die Farbe noch nass war habe ich zusätzlich mit dem Distress Sprayer vorsichtig Wasser darüber gesprüht damit die zuvor aufgesprühten Farben besser miteinander verlaufen und so kommt dieser verwaschene Effekt zustande.
Bei dem gelb/grünen Papier habe ich ebenfalls zuerst die Schablone auf das Aquarellpapier aufgelegt und dann mit den Farben “Fossilized Amber”, “Twisted Citron” und “Ground Espresso” darüber gesprüht. Ebenfalls die noch nassen Farben für den Distress-Effekt mit Wasser besprüht und nun alles gut trocknen lassen.

Nachdem die beiden Papiere gut getrocknet waren habe ich bei dem roten Papier eine neue Technik ausprobiert: Foiling – hier habe ich ebenfalls eine Schablone (dieses Mal mit kleinen Kreisen) aufgelegt und von Minc eine Reactive Paint aufgetragen. Dieses Medium ist so ähnlich wie ein Kleber. Auf diese klebrige Masse habe ich eine silberfarbene wärmeaktivierende Folie aufgelegt und zwischen 2 Papierstücken durch ein Laminiergerät laufen lassen. Durch die Hitzeentwicklung verbindet sich die silberne Folie mit der Reactive Paint und die Folie bleibt kleben. An den Stellen, wo kein Kleber ist, bleibt auch keine Folie kleben und das Muster des Papiers bleibt sichtbar.

Da ich nun die beiden gemusterten Papier erstellt hatte ging es jetzt an die Zusammenstellung des Lesezeichens. Als Basis dient jeweils ein Manila Tag #8 von Ranger, darauf habe ich ein passendes Stück des Papiers zugeschnitten, mit der Schere an den Rändern ausgefranst und aufgeklebt. Die zwei gestempelten Sprüche wurden mit Embossing-Pulver in schwarz und weiß erhitzt.
Zum Schluss noch ein Schiff und einen Anker gestempelt, ausgeschnitten und aufgeklebt.
Die beiden Lesezeichen noch mit einem rustikalen Bindfaden versehen und fertig sind diese außergewöhnlichen Lesezeichen.

Lesezeichen Ozean rot
Lesezeichen Ozean grün

Solche Mixed Media Projekte entstehen meistens nicht auf einmal.

Zuerst gestalte ich mit unterschiedlichen Farben (wie z.B. Alcohol Inks, Distress Oxide, Distress Spray Stain etc.) diverse Hintergründe. Da sitze ich mehrere Stunden und widme mich jeweils einem Farbmedium und kreiere daraus tolle Muster und Hintergründe.
Diese Hintergründe bilden dann die Basis für weitere Mixed Media Techniken wie das oben erwähnte Foiling oder das Auftragen von diversen Texturpasten.
Und so entsteht Schritt für Schritt ein Mixed Media Projekt, es wächst bei jedem Handgriff und verändert sich auch während des Gestaltens, denn oft ist es mir schon passiert, dass plötzlich etwas ganz anderes herausgekommen ist als die Idee, die ich eigentlich im Kopf hatte. Aber genau dieser Prozess ist das Spannende an so einem Projekt.

Wenn ich das nächste Mal an neuen Hintergründen oder an einem konkreten Mixed Media Projekt arbeite werde ich die einzelnen Schritte festhalten und mit allen Details veröffentlichen. So kannst du leichter nachvollziehen wie diese Effekte entstehen und du bekommst vielleicht auch Lust diese interessanten Techniken auszuprobieren.

Bleib inspiriert und bis zum nächsten Mal,

Liebe Grüße
Sonja

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.