Swap-Challenge für Demo-Treffen

  • von
Tripe-Time-Stamping_Swap-Challenge_Gute-Laune-Gruss_seitlich

Bei dem Demo-Treffen vergangenen Samstag gab es im Vorfeld auch die Möglichkeit bei einer Swap-Challenge mitzumachen und die fertigen Werke dann vor Ort auszutauschen. Natürlich habe ich mitgemacht und insgesamt neun Mal diese “Triple Time Stamp Card” erstellt.

Obwohl die Karte wirklich simpel zu erstellen ist hat sie einen gewissen Wow-Effekt. Und wie genau diese Karte entstanden ist erkläre ich dir nachfolgend im Detail:

Die Kartenbasis besteht aus extrastarkem Farbkarton in Grundweiß und wurde in den Maßen 21 cm x 14,5 cm zugeschnitten. Die lange Seite wird bei 10,5 cm gefalzt, somit ist die Grundkarte fertig.

Zum Bestempeln werden 3 Stück Farbkarton in Grundweiß mit folgenden Abmessungen benötigt:
4,5 cm x 7,5 cm
7 cm x 11 cm
9,5 cm x 13,5 cm

Diese 3 Stück werden nun mittig übereinander gelegt und am besten mit einem kleinen Stück Washi-Tape oder einem kleinen Streifen Sizzix Sticky Grid Sheets (Link zu dem Artikel gibt es hier) zwischen den Lagen befestigt, somit kann beim Stempeln nichts verrutschen.

Das beste Stempelergebnis erzielt man bei dieser Technik mit dem Stampin’ Up! Stamparatus, denn damit lässt sich gleichmäßiger Druck mit dem Stempel auf den Farbkarton ausüben und man kann bei Bedarf nochmals nachstempeln, sollte das Motiv nicht gleich beim ersten Mal ganz gelungen sein.

So sieht das fertig gestempelte Motiv aus:

Triple-Time-Stamping_Stempeltechnik_Gute-Laune-Gruss

Da das Motiv auf mehrere Lagen Farbkarton gestempelt wurde, ist auf den kleineren Stücken Farbkarton ein kleiner Rand entstanden, der nun mit Farbkarton in Schwarz abgedeckt wird.

Dazu werden 3 Stück schwarzer Farbkarton mit folgenden Abmessungen benötigt:
5 cm x 8 cm
7,5 cm x 11,5 cm
10 cm x 14 cm

Bevor der weiße Farbkarton auf den schwarzen aufgeklebt wird, sollte alles fertig bestempelt werden.
Ich habe dazu auf das kleinste Stück einen Spruch mit Versamark Tinte gestempelt und mit Stampin’ Emboss Prägepulver in Gold embosst.

Nachdem alles fertig bestempelt ist werden die einzelnen Stücke zusammengeklebt und auf der Grundkarte angebracht.
Die unterste Schicht habe ich mit Flüssigkleber direkt auf die Karte geklebt, die beiden darüber liegenden Schichten wurden mit Stampin’ Dimensionals befestigt, um einen plastischen, dreidimensionalen Effekt zu erzielen.
Ein funkelnder zauberhafter Schmuckstein dient noch als Hingucker.

Bei dieser Karte habe ich das Stempelset “Gute Laune Gruss” verwendet.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachbasteln und würde mich sehr freuen, wenn du mir deine handgefertigte Karte zeigen würdest!

Liebe Grüße
Sonja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.