Techniken mit Dekoschablonen und Blending Pinsel

  • von
BlendingPinsel_Dekoschablone_Wald

Heute zeige ich dir, welche tollen Hintergründe mit den Dekoschablonen und den Blending Pinseln (beides von Stampin’ Up!) erstellt werden können.

Die Dekoschablonen mit den Musterbasics gibt es in vier verschiedene Designs:

Dekoschablonen_Musterbasics_StampinUp

Für diese Technik wird ein Stück Farbkarton (habe hier Grundweiß verwendet), eine Schablone nach Wahl, einen Blending Pinsel und ein Stempelkissen benötigt.

Die Schablone auf den Farbkarton auflegen, mit dem Blending Pinsel direkt aus dem Stempelkissen etwas Farbe aufnehmen und von außen über die Schablone in kreisenden Bewegungen die Farbe auftragen. Dabei gut aufpassen, damit die Schablone nicht verrutscht.
Je nachdem, wie stark man aufdrückt bzw. wie oft man über dieselbe Stelle verblendet, variiert die Farbintensität.
Dieser Hintergrund wurde mit nur einer Farbe (Rokokorosa) erstellt:

BlendingPinsel_Dekoschablone_Blume

Natürlich kann man pro Dekoschablone auch mehrere Farben miteinander verblenden, das habe ich auch ausprobiert:

BlendingPinsel_Dekoschablone_Wald
BlendingPinsel_Dekoschablone_Punkte
BlendingPinsel_Dekoschablone_Barock

In wenigen Minuten ist ein toller Hintergrund mit wenigen Utensilien erstellt und es macht so unglaublich viel Spaß!
Diese Hintergründe lassen sich anschließend für alle möglichen Projekte zuschneiden oder prägen oder Motive daraus ausstanzen oder oder oder. Es gibt wirklich viele Möglichkeiten!

Ein Tipp noch bzgl. den Blending Pinseln:
Man benötigt nicht unbedingt pro Farbe einen eigenen Pinsel, ich verwende einen Pinsel pro Farbfamilie.
Den Pinsel machst du am Besten mit einem feuchten Küchentuch wieder sauber.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren und stehe dir natürlich für Tipps & Tricks jederzeit gerne zur Verfügung!

Liebe Grüße
Sonja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.