Techniken mit Dekoschablonen und Strukturpaste

  • von
Strukturpaste_Dekoschablone_Wald

Heute zeige ich dir, welche tollen Hintergründe man mit den Dekoschablonen und der Strukturpaste (beides von Stampin’ Up!) erstellen kann.

Die Dekoschablonen mit den Musterbasics gibt es in vier verschiedene Designs:

Dekoschablonen_Musterbasics_StampinUp

Man benötigt ein Stück Farbkarton (habe hier Grundweiß verwendet), eine Schablone nach Wahl, die Strukturpaste in matter Optik und eine Spachtel zum Auftragen.

Die Schablone auf den Farbkarton auflegen, mit der Spachtel etwas Paste aus der Dose aufnehmen und von oben beginnend die Paste über die Dekoschablone hinunter streichen.
Dabei darauf achten, dass die Paste gleichmäßig dünn verteilt wird, sonst verläuft sie unter die Schablone und das ergibt dann Flecken und kein Muster mehr.
Nach dem Auftragen die Dekoschablone vorsichtig abnehmen und gleich unter lauwarmen Wasser abwaschen, damit die Schablone wieder sauber wird.
Die Strukturpaste benötigt ungefähr eine halbe Stunde bis sie an der Luft getrocknet ist. Man kann sie auch vorsichtig mit dem Erhitzungsgerät trocknen, aber dabei aufpassen, dass die Paste nicht zu heiß wird, denn dann wirft sie blasen.

So sieht die fertig aufgetragene Strukturpaste in matter Optik aus:

Strukturpaste_Dekoschablone_Wald

Die Strukturpaste bleibt nach dem Trocknen flexibel, das bedeutet, dass man den Farbkarton biegen und zuschneiden kann, ohne dass die Paste bricht oder zu bröckeln beginnt.
Diesen Hintergrund kann man dann vielseitig einsetzen, zum Beispiel als Kartenhintergrund, Motive daraus ausstanzen oder auch mit dem Blending Pinsel einfärben.

Diese Paste lässt sich vor dem Auftragen auch ganz toll mit den klassischen Nachfülltinten einfärben.
Dazu einen kleinen Klecks Paste auf einen großen Acrylblock oder in ein flaches Gefäß geben und 1-2 Tropfen Nachfülltinte dazugeben und dann mit der Spachtel gut vermischen. Je nach gewünschter Farbintensität kann man noch mehr Nachfülltinte dazu geben.

Nach dem Auftragen der eingefärbten Tinte sieht die Strukturpaste so aus:

Die Strukturpaste lässt sich natürlich auch ohne Schablone einfach freihändig auftragen und sieht auch ganz toll aus:

Strukturpaste_Spachtel

Nach dem Trocknen kann man die Strukturpaste auch mit den Stempelfarben und den Mischstiften bemalen, das ergibt auch einen tollen Effekt:
(Alle Infos zu den Mischstiften findest du in diesem Beitrag: Techniken mit den Mischstiften)

Strukturpaste_Mischstift_eingefärbt

Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren und Gestalten mit diesen tollen Produkten!

Liebe Grüße
Sonja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.